Wie kann sich Vitaminmangel genau äußern?

Wenn Ihr Lebensstil und Ihre Ernährung nicht ausgewogen sind, signalisiert Ihr Körper, dass er nicht die Nahrung bekommt, die er für ein optimales Funktionieren benötigt.

Haben Sie jemals eines dieser Symptome verspürt? Müdigkeit, chronische Müdigkeit, Schwäche, Erschöpfung, Nervosität, Reizbarkeit, Gelenkschmerzen, Schläfrigkeit, Kopfschmerzen, geschwächtes Immunsystem, Gewichtszunahme oder Haarausfall?

Haben Sie schon einmal unter Krämpfen, trockener Haut, Schlaflosigkeit, Depressionen, Schwindel, Lustlosigkeit, Muskelschmerzen, verminderter Arbeits- und Schulleistung, Verstopfung, Libidoverlust, chronischem Schüttelfrost oder sich schälenden Nägeln gelitten?

Daran können Sie Vitaminmangel direkt erkennen


Wenn Ihr Stoffwechsel keine ausreichenden Mengen an wichtigen Mikronährstoffen erhält, zeigt sich das! Auf Ihrer Haut, in Ihrem Haar, in Ihrer Stimmung und Ihrem Verhalten, in Ihren Muskeln und auf viele andere Arten.

Auf diese Sachen müssen Sie beim Vitaminmangel achten

Die meisten Menschen tun das nicht. Sie betrachten ihren Körper und ihre Gesundheit als selbstverständlich, bis sie krank werden, und dann ist es zu spät. Seien Sie nicht wie diese Menschen. Wenn Sie das Leben in vollen Zügen geniessen wollen, wenn Sie lebendiger und energischer, gesünder und attraktiver sein wollen, dann finden Sie heraus, was Ihr Körper Ihnen sagt, was er braucht.

Der folgende kostenlose Mangeltest wird Ihnen helfen, die Signale zu erkennen, die Ihr Körper Ihnen sendet. Er gibt Aufschluss darüber, welche Vitamine, Mineralien und Mikronährstoffe nicht in der benötigten Menge vorhanden sind. Der kostenlose Mangeltest untersucht etwa 300 Mangelsymptome im Zusammenhang mit etwa 50 Vitaminen und Mineralstoffen. Bluttests.de hat einen Vergleich der besten Anbieter von Vitaminmangel Tests veröffentlicht.

Behandlung von Folatmangelanämie

Die Behandlung umfasst eine gesunde Ernährung und die Einnahme von Folsäurepräparaten, die von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin verschrieben wurden. In den meisten Fällen werden Folsäurepräparate oral eingenommen.

Sobald der Folsäurespiegel Ihres Körpers auf ein normales Niveau ansteigt, können Sie die Einnahme der Nahrungsergänzungsmittel unter Umständen abbrechen. Wenn jedoch die Ursache Ihres Folatmangels nicht behoben werden kann, müssen Sie Folsäurepräparate unter Umständen auf unbestimmte Zeit einnehmen.

Manchmal treten Folatmangel und B-12-Mangel zur gleichen Zeit auf. Eine Behandlung des Folatmangels ohne Behandlung des Vitamin-B-12-Mangels kann Ihre Symptome verschlimmern.

Behandlung des Vitamin-B-12-Mangels bei Anämie

Wenn Sie an perniziöser Anämie leiden, wird zur Behandlung die Injektion von Vitamin B-12 empfohlen. Wenn Sie und Ihr Arzt die orale Einnahme von Vitamin-B-12-Ergänzungspräparaten in Erwägung ziehen, müssen Sie von Ihrem Arzt sorgfältig überwacht werden.

Wenn Sie aus anderen Gründen einen Vitamin-B-12-Mangel haben, z.B. wenn Vitamin B-12 wegen einer Magenbypassoperation nicht aufgenommen wird, werden in der Regel auch Vitamin-B-12-Injektionen empfohlen.

Am Anfang erhalten Sie die Spritzen möglicherweise so oft wie jeden zweiten Tag. Irgendwann benötigen Sie die Injektionen nur einmal im Monat, was je nach Ihrer Situation lebenslang anhalten kann.